Fabian Kauter kann studieren und weiter fechten: „Bei der FFHS stiess ich auf viel Verständnis“

Der 27-jährige Fabian Kauter ist erfolgreicher Fechter, Musiker, Unternehmer und neu Student an der Fernfachhochschule Schweiz (FFHS). Vor allem die Kombination von Spitzensport und Studium ist nicht leicht zu bewerkstelligen. Die FFHS macht es dem Sportler möglich, alles unter einen Hut zu bringen.

Schon als Kind war Fabian Kauter vielseitig interessiert und stets aktiv. Auch heute geht er nicht nur einer oder etwa zwei Tätigkeiten nach. Er ist Mitglied der Schweizer Nationalmannschaft im Fechten, macht mit der Mundartgruppe «6er Gascho» und als Solokünstler unter dem Namen «Yuri» Musik, gründete kürzlich ein Unternehmen und studiert nun auch an der FFHS Betriebsökonomie. Sein Hauptaugenmerk gilt zurzeit klar dem Sport und dem Studium. Diese Kombination hat sich Kauter lange gewünscht, konnte sie aber nicht realisieren. Die meisten Sportler müssen sich entscheiden: Sportkarriere oder Studium und Beruf? Dies war für Kauter keine Option: «Sport ist der Hauptteil, würde ich mich aber nur dem Sport widmen, bekäme ich ein Burnout. Ein Ausgleich ist äusserst wichtig und das Studium fördert mich auf eine ganz andere Weise als das Fechten.»

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt