Zum Hauptinhalt springen

Unruhen in WeissrusslandRippenbruch vom Regime

Ein Soldat am Regierungssitz senkt sein Schild aus Solidarität mit den Demonstranten.

Einsatzkräfte machten gezielt Jagd auf Pressevertreter

«Lasst nicht weiter diesen ungerechten Horror auf den Strassen zu»

17 Kommentare
    Frank Zuffnik

    Alles Antifa und Terroristen, das weiss man doch. Sonst taet man solche Gewalt ja verurteilen und nicht um Freihandelsvertraege buhlen.