Rekordstrafe für Ziegler wegen Insiderhandels

Die Finma geht hart gegen den umstrittenen Topmanager Hans Ziegler vor. Er muss die durch Insiderhandel erzielten Gewinne von 1,4 Millionen Franken zurückzahlen.

Drohen ihm sogar Haft? Hans Ziegler spricht an einer Pressekonferenz in Zürich im September 2014.

(Bild: Keystone Gian Ehrenzeller)

Die Eidgenössische Finanzmarktaufsicht Finma schlägt so hart gegen Insiderhandel zu wie noch nie: Einen ehemaligen Topmanager verdonnert sie zur Rückzahlung von 1,4 Millionen Franken. Das ist ein neuer Rekord. Und das Strafverfahren gegen den Mann läuft weiter: Ihm drohen bis zu fünf Jahre Gefängnis.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt