Zum Hauptinhalt springen

Zwei Parteien kämpfen um Sitze im Gemeinderat

ZäziwilFür die Gemeinderatswahlen vom 23.Oktober haben nur die SVP und die

An der SVP-Mehrheit im Zäziwiler Gemeinderat werden die Wahlen vom 23.Oktober nichts ändern. Mit sieben Kandidierenden präsentiert die SVP eine volle Liste. Die BDP konnte zwei Personen zu einer Kandidatur ermuntern. Dem heutigen Gemeinderat gehören fünf Personen von der SVP, zwei von der SP an. Die beiden SP-Gemeinderäte Heinz Ramseier und Hans-Peter Schaffer treten nicht mehr an. Die SP Zäziwil hat sich letzten Frühling aufgelöst (wir berichteten). Die EVP hat 2003 an den Wahlen teilgenommen, aber knapp keinen Sitz errungen. Jetzt verzichtet die Partei auf eine Teilnahme an den Wahlen. Dafür ist die BDP dabei: Nachdem sie sich von der SVP abgespalten hatte, trat der damals parteilose SVP-Gemeinderat Otto Neuenschwander der BDP bei. Vor zwei Jahren demissionierte er wegen Krankheit. SVP-Frau Elsa Nyffenegger hatte ihn danach ersetzt. Jetzt versucht die BDP, bei den kommenden Wahlen ihren Sitz zurückzuerobern und schickt Urs Hirschi und Annemarie Schüpbach ins Rennen. Unter den sieben SVP-Gemeinderatsleuten befinden sich die bisherigen zwei Frauen, darunter Gemeindepräsidentin Elsa Nyffenegger. Mit vier Männern machen die Parteilosen auf der SVP-Liste allerdings die Mehrheit aus. Gesamthaft gesehen hat sich die Hoffnung von SVP-Präsident Markus Schüpbach nicht erfüllt, dass «möglichst viele Parteien an den Wahlen teilnehmen».Laura FehlmannDie Kandidierenden: SVP: Elsa Nyffenegger (Gemeindepräsidentin, bisher); Bruno Gerber (parteilos, bisher); Urs Locher; Monika Wahlen (beide bisher); Ernst Leuenberger; Jürg Messerli; Bruno Neuenschwander (alle neu und parteilos). – BDP:Urs Hirschi; Annemarie Strahm (beide neu). >

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch