Zum Hauptinhalt springen

Wo ist die Glacefrau?

Hadik Aicha Bounou gehört zum Burgdorfer Innenstadtbild: Jeden Winter verkauft sie in ihrem Holzhäuschen beim Bahnhof Marroni; im Sommer stellt sie am selben Platz ein Glacezelt auf. Oder vielmehr: stellte. Denn wer sich in diesen Hitzetagen innerlich abkühlen will, hält vergeblich Ausschau nach dem kleinen Eisparadies. «Die Konkurrenz ist gross», erklärt Bounou ihr Fernbleiben. Ein weiterer Grund seien die schlechten Geschäfte im verregneten Sommer 2009. Zurzeit arbeitet die gebürtige Marokkanerin in einer Wäscherei. Ob sie im nächsten Sommer kühle Schleckereien feilhält, lässt sie offen. Fest steht: Ab dem 1.Oktober steht die Glacefrau aus Kirchberg wieder in ihrem Häuschen beim Bahnhof– als Marronifrau. Jacqueline Graber >

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch