Zum Hauptinhalt springen

Wirt rettet Restaurant vor den Flammen

Im Lagerraum eines Restaurants in Kestenholz ist am Samstagabend ein Tiefkühler in Brand geraten. Der Wirt wurde vom Geruch aufmerksam und löschte das Feuer selbst. Dann schob er das stinkende Gerät ins Freie.

Wie die Kantonspolizei Solothurn mitteilte, wurde die Feuerwehr zum Entlüften des rauchgefüllten Lagerraums aufgeboten. Verletzt wurde niemand. Zum Brandzeitpunkt war das Restaurant gut besucht. Die Polizei nennt als Brandursache einen technischen Defekt am Temperaturregler. Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere tausend Franken. Im Tiefkühler war Glacé.

SDA/asu

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch