Zum Hauptinhalt springen

Wenn das Gedächtnis streikt

Spital Interlaken Was ist Demenz, was sind die

Chronische Erkrankungen im Alter nehmen zu. Gemäss einer Mitteilung der Spitäler fmi AG erreichen immer mehr Menschen ein Alter, in dem demenzielle Erkrankungen gehäuft auftreten: «In der Schweiz leiden rund 100000 Personen an einer Demenz, jährlich kommen 22000 neue Betroffene dazu.» Fähigkeiten gehen verloren Die Diagnose bedeute, dass die Fähigkeiten Erinnern, Verstehen und Planen nach und nach verloren gehen. Was Demenz ist und weshalb es wichtig für Betroffene und Angehörige ist, die Krankheit bereits bei den ersten Anzeichen ärztlich abzuklären, darüber sprechen Dr. Thomas Ihde, Chefarzt des Psychiatrischen Dienstes am Spital Interlaken, und der Geriatriespezialist Dr. Hannes Balmer am kommenden Mittwoch, 17.November, im fmi-Spital Interlaken in Unterseen. Der Vortrag im grossen Seminarsaal beginnt um 19 Uhr. Im Anschluss an den Vortrag der beiden Referenten sind die Teilnehmer zu einem kleinen Apéro eingeladen, währenddessen Ihde und Balmer für persönliche Gespräche und Auskünfte zur Verfügung stehen. Der Eintritt ist kostenlos, eine Anmeldung ist gemäss der Mitteilung der Organisatoren nicht erforderlich. pdDemenz»: Mittwoch, 17.November, 19 Uhr, Grosser Seminarsaal, fmi-Spital Interlaken, Unterseen; kostenloser Eintritt. >

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch