Zum Hauptinhalt springen

Weiterhin einstimmig

Fall UrwylerDer Kirchgemeinderat hält trotz Widerstand aus dem Kirchenkreis am Abberufungsgesuch gegen Pfarrer André Urwyler fest.

Die Meinung des Könizer Kirchgemeinderates hat sich nicht geändert. Er unterstützt weiterhin einstimmig das beim Kanton eingereichte Abberufungsgesuch gegen Pfarrer André Urwyler, wie Ratspräsidentin Gertrud Rothen erklärt. Der Rat habe über das Gesuch an seiner Sitzung von Mittwoch nochmals abgestimmt. Über 100 Personen kamen letzte Woche an die Versammlung des Kirchenkreises Köniz. Sie haben sehr deutlich einer neuen Kreiskommission mit acht Mitgliedern zugestimmt, die vor allem aus Urwyler-Sympathisanten besteht. Das aber hat an der Haltung des Kirchgemeinderats nichts geändert. Wie Rothen erklärt, fände es der Kirchgemeinderat sinnvoll, wenn der bisherige Kreisverwalter Martin Kull die neue Kommission eine Weile begleitet. Einen formellen Antrag der Kommission habe der Rat dafür aber noch nicht erhalten. lp>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch