Zum Hauptinhalt springen

Weiterentwicklung des Firstgebiets ermöglichen

GrindelwaldUm im Firstgebiet den Spielraum für Erweiterungen zu schaffen oder Umnutzungen zu ermöglichen, ist die Überbauungsordnung «Touristische Nutzung First» realisiert worden. Die

Spielraum für Ausnahmebewilligungen weitgehend ausgeschöpft, kaum noch Erweiterungen und Umnutzungen möglich: So werden im Erläuterungsbericht zur Überbauungsordnung (UeO) «Touristische Nutzung First» die aktuellen Rahmenbedingungen wiedergegeben. Deshalb sollen im Rahmen der Überbauungsordnung neue Nutzungsmöglichkeiten geschaffen werden – mit den klar festgeschriebenen Vorschriften. Neue Nutzungsmöglichkeiten So ist oben auf First bei der Bergstation der Gondelbahn ein Anbau vorgesehen, in dem je nach Saison Winter- oder Sommerausrüstungen gemietet oder gekauft und gewartet werden. Neues Mehrzweckgebäude Im Bereich des First-Flieger-Starts soll mittelfristig ein Mehrzweckgebäude für Freizeit- und Unterhaltungsnutzungen realisiert werden können. Im Bortgebiet ist der Ausbau des Alpenspielplatzes von heute 800 Quadratmetern auf 1500 Quadratmeter vorgesehen. Zudem ist im Wald der Bau eines Seilparkes geplant. Im Gebiet Schreckfeld soll der Bau eines Materiallagers realisiert werden, wo ausserhalb der Skisaison Wintergeräte eingestellt werden können. Die Überbauungsordnung liegt noch bis zum 28.März auf der Bauverwaltung der Gemeinde auf. Das Volk soll noch in diesem Jahr an der Gemeindeversammlung entscheiden können. hau>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch