Zum Hauptinhalt springen

Wegen Gratisnutzungen fehlt der Alten Mühle Geld

LangenthalDie Alte

Die Alte Mühle in Langenthal ist finanziell besser dran als auch schon. Doch für grosse Investitionen reicht das Geld nicht. Deshalb beantragt der Gemeinderat dem Stadtrat, Brandschutzmassnahmen im Umfang von 450000 Franken via Schenkung zu finanzieren. Die Stiftung Mühle hat bei der Stadt ein entsprechendes Gesuch gestellt. Die Stiftung konnte 2009 keine Rückstellungen für Unterhaltsarbeiten bilden. Zuvor waren es jährlich 30000 bis 50000 Franken; notwendig wären 120000 bis 150000 Franken. Das Problem: Die Mühle wird zu oft gratis benutzt. Die Stadt bezahlt dafür zwar jährlich 80000 Franken. Doch der effektive Wert der Gratisnutzungen liegt bei «weit über 100000 Franken».drhSeite 5>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch