Zum Hauptinhalt springen

Wechsel im Vorstand

An der Versammlung des Oberländerchörlis wurden zwei neue Mitglieder begrüsst. Drei neue Mitglieder gab es im Vorstand.

Die Präsidentin Ruth Eggli konnte kürzlich 22 Aktivmitglieder sowie 4 Ehren- und Freimitglieder zur 57.Hauptversammlung des Oberländerchörlis Interlaken im Restaurant Neuhaus Unterseen begrüssen. Ruth Eggli schaute in ihrem Jahresbericht unter anderem auf einige Höhepunkte zurück: Die Mitglieder trafen sich insgesamt 66 Mal zu den wöchentlichen Proben und Anlässen, darunter sechs Auftritte in Gottesdiensten, inklusive Seegottesdienst mit vier Taufen, drei Geburtstage, der 1.-August-Umzug in Interlaken, verschiedene Auftritte im «Viktoria Jungfrau Interlaken» und im Kursaal Bern. Im weiteren nahm das Chörli am Interfolk Anlass auf der Schynige Platte teil und konzertierte mit einem Ensemble von St.Petersburg. Im Juli und August wirkte das Oberländerchörli wie jedes Jahr an sechs Platzkonzerten mit. Dirigent Walter Lüthi dankte allen Aktivmitgliedern für den guten Besuch der Proben und Anlässe. Er macht in seinem Jahresbericht einen kurzen Rückblick auf das vergangene musikalische Jahr. Er erinnerte sich gerne noch mal an das zu seinen Ehren organisierte Jubiläumskirchenkonzert in der Schlosskirche Interlaken vom 13.September 2009, das die vielen Besucher zu begeistern wusste. Nach der Demission von Präsidentin Ruth Eggli, von Brigitte Gosteli und Andrea Plet wurden dem Verein Andrea Abegglen, Vreni Hodler und Regine Ramseier vorgeschlagen. Die drei Mitglieder wurden vom Verein einstimmig in den Vorstand gewählt. Jürg Häsler wurde zum neuen Präsidenten (ad interim) gewählt. Auch in diesem Jahr waren zwei Austritte zu verzeichnen, doch konnten wiederum zwei neue Mitglieder aufgenommen werden. Das Chörli zählt derzeit 24 Aktivmitglieder. Dirigent Walter Lüthi wurde mit grossem Applaus bestätigt. pd >

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch