Zum Hauptinhalt springen

Wechsel bei der MGI

Die Musikgesellschaft

Die Musikgesellschaft Interlaken (MGI) konnte an ihrer kürzlich durchgeführten Hauptversammlung auf ein allgemein gelungenes Vereinsjahr zurückblicken. Das erste gemeinsame Jahr mit der Stadtmusik Unterseen (SMU) verlief zufriedenstellend, die Zusammenarbeit entwickelt sich gut. Das Frühlingskonzert im April, das Kantonale Musikfest in Büren an der Aare und die Auftritte am 1.August stellten die Höhepunkte im 2009 dar. Drei Neubesetzungen Die 123.Hauptversammlung der MGI fand im Kirchgemeindehaus Matten statt. Die durch die Präsidentin Irène Stähli geleitete Versammlung verlief speditiv, es galt, vier Ämter neu zu besetzen. Die auf Grund der Demission von Ueli Stähli (Präsident) und Francine Gehri frei gewordenen Ämter in der Musikkommission (MK) konnten wieder besetzt werden. Stefan von Känel wurde von der Versammlung als MK-Präsident, Christian Heiniger als MK-Mitglied gewählt. Weiter übernimmt Bernhard Stähli von Roger Heimberg das Amt des Rechnungsrevisors. Das Sekretariat hingegen bleibt weiterhin vakant. Der erste Höhepunkt des Jahres 2010 bildet für die MGI und SMU die Vereinsreise an den Gardasee Anfang April. Am bekannten Wettbewerb Flicorno d’Oro werden die Vereine ihre eingeübten Stücke das erste Mal zum Besten geben, bevor sie am dann 29.Mai am Sommerkonzert dem heimischen Publikum ihr neues Repertoire präsentieren. Die zwei Musikvereine werden durchs Jahr aber auch an kleineren Konzerten und Anlässe auf dem Bödeli zu hören sein. pd >

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch