Zum Hauptinhalt springen

Was heisst glücklich?

steffisburgKann sehen unglücklich machen? Eine blinde Frau macht diese Erfahrung. «Molly Sweeney» ist am 5. März bei der Kunstgesellschaft Thun zu sehen.

Die Jagd nach dem Glück und was man damit auslösen kann: Im Stück «Molly Sweeney» des irischen Autors Brian Friel steht eine Frau im Zentrum, die im eigentlichen Sinne glücklich ist. Dass sie seit in ihrem ersten Lebensjahr erblindet ist, hat ihre anderen Sinne geschärft. Würde es sie glücklich machen, wenn sie wieder sehen könnte? Ihr Mann Frank glaubt das. Und Augenarzt Dr. Rice braucht wieder einen Erfolgsausweis. Eine gewagte, gelungene Operation käme ihm durchaus zupass. Nach langen Überredungskünsten der beiden Männer willigt Molly Sweeney schliesslich ein. Die Operation gelingt. Aber glücklich wird Molly damit nicht: Ihr Gehirn verarbeitet die Signale nicht, die durch die Augen ankommen. Das Ensemble Theaterlust bringt dieses Schauspiel als Gastspiel bei der Kunstgesellschaft Thun (KGT) am Samstag, 5. März zur Aufführung. In der Aula Schönau in Steffisburg ist eine Inszenierung von Thomas Luft zu sehen, die mit Lichteffekten und Schattenwürfen arbeitet. Die Aufführung will den Blick aufs Wesentliche lenken. pd/heh ;«Molly Sweeney»: Samstag, 5. März, um 20 Uhr in der Aula Schönau Steffisburg. Vorverkauf: www.inszene-ticket.ch, Hotline 0900929190, Tourist Offices in Thun, Spiez, Interlaken, Zig-Zag Records Thun. www.kunstgesellschaftthun.ch>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch