Zum Hauptinhalt springen

Wahlfest der SVP

St.StephanAm Wahlfest mit Unterhaltungsabend brachten es die SVP-Kandidatinnen und -Kandidaten

Am Wahlfest der SVP-Sektionen St.Stephan und Lenk in der Mehrzweckhalle St.Stephan kamen alle SVP-Kandidaten zu Wort. In ihren Kurzreferaten wiesen Nationalrat und Präsident der SVP des Kantons Bern, Rudolf Joder, und SVP-Ständerat Adrian Amstutz auf zahlreiche Missstände hin. Scharf kritisiert wurde der Entscheid des Regierungsrates, die Abstimmung über die Senkung der Motorfahrzeugsteuer zu wiederholen. Grosse Sorgen bereitet der SVP die Regulierungswut und die auswuchernde Bürokratie. Die negativen Folgen der Massenzuwanderung und der Personenfreizügigkeit würden immer stärker spürbar. Um Gegensteuer geben zu können, brauche es in Bundesbern mehr SVP. Am Ende der Veranstaltung trat Alleinunterhalter Martin Sumi auf. Er unterliess es nicht, verschiedene Politiker humorvoll auf die Schippe zu nehmen. Höhepunkt bildete eine Geschichte über eine Bergwanderung, in der jede Kandidatin und jeder Kandidat namentlich vorkam.pd>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch