Zum Hauptinhalt springen

Wagenbauer feierten mit einem Apéro

LangenthalGestern Abend feierten die Wagenbauer unter den Langenthaler Fasnächtlern in der Markthalle den Abschluss der diesjährigen Arbeiten.

Das Apéro der Wagenbauer ist kein öffentlicher Anlass und trotzdem ein fester Bestandteil der Langenthaler Fasnacht. Wochenlang haben sie fast jeden Abend zusammen gebaut. Jetzt wurde gefeiert. LFG-Ober Markus Gfeller zeigte sich beeindruckt von den fantastischen Sujets. Bereits vor dem Anstossen mussten die Fiel-Harmoniker und Sumpfhühner die Halle verlassen. Ihre Plätze wurden zum Aufbau der Gaudi-Bar benötigt. Die Fahrt durchs Tor war Millimeterarbeit. Da der Sumpfhühner-Wagen ja sowieso eine einzige Baustelle ist, spielten die Kratzer keine Rolle, der Fahrer konnte mit einem Baccardi beruhigt werden. Für einmal konnte sogar Erich Oberli der Markthalle etwas Gutes abgewinnen: «Zumindest für die Fasnächtler reichts.» Bei den Fielharmonikern zweifelte Urs Schmitz am handwerklichen Können seiner Kollegen und machte sich bereits ans Reparieren von Missgeschicken. Und die noch jungen Thunstetter Wagenbauer Sau-Raus nutzten die Gelegenheit, ihrem Wagen die Umzugsroute zu zeigen. rgw>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch