Zum Hauptinhalt springen

Wabern bleibt an der Spitzengruppe dran

Lead

FussballIn der regionalen 2.Liga gewann der FC Wabern vor eigenem Publikum gegen Schönbühl 2:0. Das Heimteam behielt in der an und für sich ausgeglichenen und intensiv geführten Partie vorab dank der grösseren Entschlossenheit die Oberhand. Unmittelbar vor der Pause hatte Mario Zambaldi mit einem Distanzschuss nur die Latte getroffen, 5 Minuten nach dem Seitenwechsel ging Wabern dann aber doch in Führung. Von Captain Reto Troller lanciert, traf Benjamin Nefic mittels eines präzisen Flachschusses. Die Entscheidung folgte in der 77.Minute: Der bereits verwarnte Schönbühler Schwab konnte Mittelfeldspieler Mourino im Strafraum nur mit einem Foul stoppen und wurde des Feldes verwiesen. Zambaldi führte den Penalty aus und traf etwas glücklich mit dem Nachschuss. Mit dem fünften Saisonsieg im zehnten Spiel bleibt Wabern in der Spitzengruppe. Die Equipe belegt derzeit Rang 4. Vor dem Spiel hatte es in Wabern eine Trauerminute gegeben. Am 17.Oktober verstarb nach kurzer Krankheit der im Verein als «Mister Gurten-Cup» bekannt gewesene Willi Habegger im Alter von 61 Jahren. Habegger bekleidete während 25 Jahren das Amt des OK-Präsidenten des beliebten Vorsaisonturniers. Manfred SchmiedTabelle/Telegramm Seite 24>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch