Zum Hauptinhalt springen

Vereinigt beglückend

Die vereinigten Chöre

Grosser Erfolg für die vereinigten Chöre Langetental und Gymnasium Oberaargau unter Markus Lehmann, für das Jugendorchester Incanto unter Christoph Weibel sowie für die Organistin Danielle Käser in den Kirchen Huttwil, Langenthal und Rohrbach: In einer weit gespannten Werkreihe vom Barock bis in die Moderne begeisterte ihre musikalische Botschaft durch Hingabe und präzises Können. So, wie es Lehmann überzeugend gelang, aus der imposanten Chorgemeinschaft einen ausgeglichen agierenden Klangkörper zu formen, in dem die Spannkraft Jugendlicher mit der Reife älterer Stimmen zu reicher Einheit fand, so stellte Weibel ein einsatzgenaues Orchester in fein ansprechender dynamischer Präsenz vor. Instrumentale Akzente an der Orgel setzte Käser. Wie unmittelbar und tief einen das barocke Schaffen noch heute ansprechen kann, überraschte nicht nur in der Orchestersuite von Geminiani, sondern ebenso im Gesamterlebnis mit dem Chor in Bachs Choral «Jesus bleibet meine Freude» und in Kantaten Vivaldis. Dessen «Credo» geriet zum Höhepunkt eines bewegend geformten musikalischen Ausdrucks. Der Geist natürlich kultivierter Musikalität prägte im gleichen Mass die beiden A-cappella-Motetten von Michael Haydn. Aber er liess besonders zwei intensiv durchgeformte Werke, die St.-Paul’s-Suite des Engländers Holst sowie den Psalm 150 von César Franck, zum eindrücklichen Abschluss werden.Heinz Kunz >

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch