Zum Hauptinhalt springen

Veranna- Chefin neu

Annamarie Walther übergibt nach 25 Jahren ihr Modegeschäft Veranna im Kirchbühl in die jungen Hände von Rita Hofmann.

Annamarie Walther blickt mit Befriedigung auf ihre Geschäftstätigkeit zurück. Als sie vor 25 Jahren ihre Boutique Veranna im Kirchbühl eröffnete, hätten ihre Kundinnen vor allem elegante Kostüme mit Blusen oder schöne Kleider gesucht – heute umfasst ihr Angebot sportlich-chice Mode samt pfiffigen Accessoires aus edlen Materialien. «Die Berufstätigkeit der Frauen hat Spuren im Modebusiness hinterlassen – Jeans wären früher nicht denkbar gewesen», lächelt Annamarie Walther. Gelernte Damenschneiderin Nun freut sie sich auf freie Zeit oder ausgedehnte Reisen, denn in wenigen Tagen übergibt sie ihr Geschäft an Rita Hofmann. Die gelernte Damenschneiderin mit Jahrgang 1982 hat ihr Metier bei Ida Gut in Zürich vertieft. Nun freut sich die junge Frau auf die Herausforderung, kennt sie doch «Veranna» samt Kunden und Modewünschen seit fünf Jahren. «Ich werde Sortiment, Stil und Ausrichtung des Geschäfts beibehalten und berate gerne auch junge Kundinnen mit individuellen Ansprüchen», umreisst sie ihre Vorstellungen. Sie führt ausgesuchte Modelabels vorwiegend aus Deutschland und der Schweiz in den Grössen 34 – 46. Modische Foulards, Gürtel, Taschen und Schuhe runden das Angebot ab. Mit der Secondhand-Boutique Accessoiria ihrer Mutter Theresia Hofmann an der Schmiedengasse ist die Familie in der Burgdorfer Altstadt gleich doppelt vertreten. usfFrühlingserwachen bei Veranna am 26. und 27.Februar Kirchbühl 5 in Burgdorf. >

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch