Zum Hauptinhalt springen

Unmut online bekundet

«Wir wollen den alten 74 zurück» nennt sich eine Gruppe auf der Internetplattform Facebook. Gemeint ist damit die Buslinie zwischen Biel, Worben und Lyss, welche seit Dezember von Postautos bedient wird. Die Gruppe hat 342 Mitglieder. Diese sind sich in ihren Kommentaren einig: Früher war alles besser. Und auch die Schuldigen sind schnell identifiziert, es handelt sich dabei um die Postauto AG und den Kanton. Die Mitglieder beschweren sich dort über massive Verspätungen des Postautos. Auch das Billettverkaufssystem des neuen Betreibers wird mehrfach kritisiert. Manche meinen, dass es schon von Anfang an hätte klar sein müssen, dass es durch den neuen Betreiber zu einem Leistungsabbau kommt. Weiter kommen die höheren Preise und der Verlust von Haltestellen bei den Facebook-Benutzern gar nicht gut an.rah >

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch