Zum Hauptinhalt springen

Unihockey, Schiessen und Badminton – oder von Sportarten im Abseits

Unihockey, Schiessen, Badminton und Co: Diese und andere Sportarten zählen zu den Randsportarten. Marlene vom PFEFFER hat recherchiert und sich persönliche Gedanken darüber gemacht – nachstehend ihr Fazit.

Eine Randsportart: Charles Menetrey, Präsident des Oberländischen Schützenverbandes, zielt durch das Visier.
Eine Randsportart: Charles Menetrey, Präsident des Oberländischen Schützenverbandes, zielt durch das Visier.
Jürg Spielmann

Randsportarten sind diejenigen Sportarten, die von den Medien nur am Rande wahrgenommen werden und die kaum öffentliche Aufmerksamkeit geniessen dürfen. Dazu werden sie nur von wenigen Personen betrieben, die diesen Sportarten meist als Amateure nachgehen.

In diese Kategorie fallen unter anderen Sportarten wie Billard, Unihockey, Wasserball, Badminton und jegliche Schiesssportarten. Im Gegensatz zum Fussball, der bei vielen Zeitungsausgaben die Titelseite schmückt, werden diese Sportarten nur wenig erwähnt. Auch im Fernsehen sind sie selten zu sehen. So werden sie immer mehr in den Hintergrund geschoben und gehen hinter den populären Sportarten verloren.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.