Zum Hauptinhalt springen

Uetendorfer werden zu Entdeckern

Entdecken: Unter diesem Motto stehen die zweiten Uetendorfer Kulturtage vom 3. bis 5.September. Im Angebot: ein Film,

Mit dem Konzept 3-6-6-1 bietet die Gemeinde Uetendorf Kulturschaffenden aus der Region alle zwei Jahre eine Plattform. 3661 steht einerseits für die Postleitzahl der Gemeinde, andererseits haben die vier Ziffern eine tiefere Bedeutung: 3 steht für die drei Tage vom 3. bis 5.September, 6 für die Anzahl Orte und Anlässe, und 1 für das übergeordnete Thema, das in diesem Jahr «Entdecken» lautet. Hier ein Überblick über die sechs Anlässe: ?Freitag, 3.September: Gemeinderat Fritz Jenni (SP) eröffnet die Kulturtage3661 offiziell um 19.30 Uhr bei der Bibliothek Riedern. Neben der Eröffnungsrede gibts einen Apéro, offeriert vom Bibliotheksteam. Der erste Anlass, ein Film-Open-Air, beginnt um 20.30 Uhr, ebenfalls bei der Bibliothek Riedern (bei schlechtem Wetter in der Turnhalle). Das Publikum kann zwischen «Bienvenue chez les Ch’tis» und «Slumdog Millionaire» auswählen. ?Samstag, 4.September: Auf dem Dorfplatz respektive in der Markthalle ist aktives Gestalten statt passives Konsumieren gefragt. Dort sind im Rahmen von «Wächsu-Change-Cambio» 16 kleinformatige Leinwände aufgestellt, auf denen sich das Publikum austoben kann. ?Samstag, 4.September: «Artbox» (16–20 Uhr) beim Altersheim ist mehr oder weniger dasselbe wie «Wächsu-Change-Cambio», mit dem Unterschied, dass hier die Jugendlichen angesprochen sind. Der Bauwagen der Jugendarbeit wird vor Ort sein, es gibt einen Grillstand und chillige Musik. ?Samstag, 4.September: Am Anlass «Zurück zur Ursuppe» im Kirchgemeindehaus Allmend (ab 20 Uhr) kann das Publikum zwei nicht alltägliche Kunstformen entdecken. Zum einen stehen E-Gitarren-Musik und Videoprojektionen auf dem Programm, zum anderen improvisiertes Theater mit der Impro-Gruppe der Mundartbühni Uetendorf: Das Publikum gibt die Vorgaben, die Schauspieler setzen diese um. ?Sonntag, 5.September: Der Anlass «Unterwegs» startet um 10 und 14 Uhr beim Schulhaus Riedern. Trainierte und Untrainierte, Neugierige und Insider fahren gemeinsam mit dem Velo durch alle Gebiete der Gemeinde und entdecken verschiedene Persönlichkeiten aus der Römerzeit bis heute. Die Velotour dauert rund 2 Stunden. Am Start können für 20 Franken Elektrovelos gemietet werden. Information bei schlechtem Wetter: Tel. 1600 am Sonntag 9 bzw. 12 Uhr. ?Sonntag, 5.September: Verschiedene Künstler öffnen ihre Ateliers und gewähren dem Publikum einen Einblick in ihr Schaffen. «Offene Ateliers» haben Denise Bühlmann Friedli (Filz-Objekte), Julie Bürki (Topferie-Galerie), Marco Graziani (Metallbildhauer), Urs Huber (Holz-Metall-Skulpturen), Therese Lanz (Metall), Mario Müller und Nenad Stojkovic (Steinbildhauer), Reinhard Müller (Objekte), Sonja Sager-Cordey (Raku + Rauchbrand-Keramik), Denise Schaller (Herzliches aus Ton + Floristik), Ferdi Schmutz (Malerei), Anne-Käthi Wasserfallen (Malerei + Skulpturen), Hannes Zaugg (z-arts, Bilder und mehr). Der Lageplan mit den Ateliers kann auf der Website der Kulturtage3661 heruntergeladen oder bei der Gemeindeverwaltung bezogen werden. Marc Imboden •www.kulturtage3661.ch>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch