Zum Hauptinhalt springen

Über die Sorgen der Kirche

ThunSynodalrat und Pfarrer Gottfried Wilhelm Locher spricht am nächsten Dienstag in Thun über die Sorgen

Pfarrer Gottfried Wilhelm Locher, der zukünftige Präsident des Schweizerischen Evangelischen Kirchenbundes, ist bekannt für seine pointierten und offenen Aussagen über den Zustand und die Zukunft der reformierten Kirchen. Zu dem schleichenden Mitgliederverlust bei den Reformierten sagt er unter anderem: «Wenn wir nicht imstande sind, den Leuten zu erklären, für was wir einstehen und dass die Kirche etwas Attraktives ist, dann sind wir nicht imstande, unsere Aufgaben zu machen.» Unter dem Motto «Chancen und Sorgen» spricht Locher am nächsten Dienstag in Thun über die Zukunft der reformierten Kirche in der Schweiz aus Berner Sicht. Organisiert wird der öffentliche Anlass von der reformierten Gesamtkirchgemeinde Thun. pdReferat: 16.November, 20 Uhr. Kirchgemeindehaus Thun, Frutigenstrasse 22. >

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch