Zum Hauptinhalt springen

Thuns Ungeschlagenheit endet gegen den FC Zürich

Der FC Thun hat mit dem 1:3 gegen den FC Zürich zum ersten Mal in dieser Saison verloren. Zu Kritik Anlass gaben die Referees.

Nach zwei Siegen und fünf Unentscheiden in dieser Saison hat der FC Thun zum ersten Mal verloren. Trainer Murat Yakin bemängelte nach dem 1:3 gegen Zürich die fehlende Effizienz. Aber auch über die Unparteiischen ärgerten sich die Thuner. So wurde in der 25.Minute das Tor von Giuseppe Morello wegen Offside aberkannt, obwohl FCZ-Verteidiger Philippe Koch das Abseits deutlich aufgehoben hatte. Zudem wurde den Thunern ein klarer Penalty verweigert.aww Seite 9+10>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch