Zum Hauptinhalt springen

OHA im Zeichen der Volksmusik

Egal, ob mit Schwyzerörgeli, Bariton oder verzerrter Gitarre: Am Samstag spielten alle Akteure des OHA-Unterhaltungsprogramms Volksmusik.

Georg Stalder
Daniel Kandlbauer nähert sich stetig der Popmusik an.
Daniel Kandlbauer nähert sich stetig der Popmusik an.
Christoph Kummer
1 / 3

Das Schwyzerörgelitrio Markus Liebi steht gut gelaunt an der Theke des Biergartens und trinkt Mineralwasser. Es ist Samstagnachmittag, halb vier, und den dreien steht an der Oberländischen Herbstausstellung (OHA) ein anstrengendes Programm bevor. Zwei Blöcke à zweieinhalb Stunden spielen sie am Abend. «Das ist kein Problem», meint Jean-Pierre Bühler, der Bassist. «Das ist unser Business.» Dann bringen sie sich in Formation und beginnen zu spielen. Lüpfige Volksmusik.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen