Zum Hauptinhalt springen

Konzepthalle 6 setzt auf Schweizer

Bis Ende Jahr locken wiederum zahlreiche Veranstaltungen in die Konzepthalle6 in Thun. Bei den Konzerten, die vom Hallenteam selbst organisiert werden, setzen die Veranstalter auf Swissness.

James Gruntz...
James Gruntz...
zvg
... und Jo Elle treten in der Konzepthalle6 aus, ebenso wie ...
... und Jo Elle treten in der Konzepthalle6 aus, ebenso wie ...
zvg
... Luca Hänni.
... Luca Hänni.
zvg
1 / 3

Jetzt, wo die Tage kürzer und die Abende kühler werden, verlagert sich das Leben wieder vermehrt nach drinnen. Es locken Konzerte, Theater, Ausstellungen. Auch in der Konzepthalle6.

Diese beherbergt wiederum zahlreiche kulturelle Anlässe (siehe Box). Bis Jahresende veranstaltet das aussergewönliche Lokal an der Scheibenstrasse auch drei eigene Konzerte: Mit Luca Hänni, James Gruntz und Jo Elle sind drei Schweizer Acts zu Gast, die in der nationalen Musikszene für Furore sorgen.

Luca Hänni eröffnet

Als Erster der drei tritt Luca Hänni am 21.November auf: Er zählte gerade mal 17 Jahre, als er nach seinem Sieg der grössten Castingshow Europas die internationalen Charts stürmte. Dieses Jahr war Luca Hänni in Los Angeles, wo er in den 17 Hertz Studios mit Topsongwritern wie James Fauntleroy und Andre Merritt, die unter anderem Songs für Justin Timberlake, Beyoncé, Kanye West, Rihanna und Jason Derulo geschrieben haben, zusammenarbeitete und sein neues Album produzierte.

Authentizität und Natürlichkeit sind Eigenschaften, die Jo Elle auszeichnen. Geprägt von zahlreichen Bandprojekten, unter anderen mit dem Roots-Reggae-Ensemble The Stasers, zeigt sie mit dem Album «Comfort Zone» nun ihre musikalische Vielseitigkeit. Jo Elle, die am 27.November in der Konzepthalle6 spielt, schreibt alle Songs selber und vereint Pop mit verschiedensten Einflüssen aus Reggae und World Music. Auf der Tour wird sie von einer talentierten Musikergruppe begleitet, unter anderem von Massimo Buonanno (Seven, Gregor Meyle) und Rodrigo Aravena (William White).

Bescheidener Durchstarter

Mit seinem aktuellen Album «Belvedere» landete James Gruntz, der am 5.Dezember in der ehemaligen Industriehalle zu Gast ist, einen grossen Wurf und heimste sich gleich zwei Swiss Music Awards in den Sparten «Artist Award» und «Breaking Act» ein.

Der in Bern geborene, in Biel und Basel aufgewachsene und heute in Zürich lebende Musiker hat bereits drei Alben und eine EP veröffentlicht, einen Master an der Jazzschule in Zürich abgeschlossen und als Produzent von verschiedenen Schweizer Musikerinnen und Musikern gewirkt. Die Songs des 27-jährigen Musikers sind, wie er selbst, musikalisch breitgefächert.

Nebst den drei unter eigenem Label laufenden Konzerten finden in der Konzepthalle6 zahlreiche weitere Anlässe statt, in regelmässigen Abständen zum Beispiel das Architekturforum Thun oder am Wochenende die Prop Art Urban Art Session.

TT/nik/pd

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch