Zum Hauptinhalt springen

Endlich haben die Kicker ihren Kunstrasen

Die Verantwortlichen des FC Hünibach sind stolz. Nach langer «Auszeit» wurde der neue Kunstrasen-Fussballplatz eingeweiht.

Händeschütteln auf den neuen FC-Kunstrasen im Hintergrund: Gerhard Beindorff (links), Gemeindepräsident von Hilterfingen, und Diego Nell, FC Hünibach.
Händeschütteln auf den neuen FC-Kunstrasen im Hintergrund: Gerhard Beindorff (links), Gemeindepräsident von Hilterfingen, und Diego Nell, FC Hünibach.
Heinz Schürch

Es war für die Hünibacher Kicker, welche mit spürbarem Herzblut dabei sind, keine leichte Zeit – ein «Seilziehen» respektive die für sie «endlos Zeit in Anspruch nehmende» Entstehung ihres Kunstrasens war herausfordernd:

«Wir mussten sogar letzte Saison sämtliche Heimspiele aller Mannschaften irgendwo auswärts durchführen. Das war ganz schön hart», sagt Diego Nell, der bis vor kurzem den FC Hünibach präsidierte und das Projekt Kunstrasen leitete, während der Einweihung des Platzes.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.