Zum Hauptinhalt springen

Zwei Oberländer Reiseanbieter spannen zusammen

Die Thuner Verkehrsbetriebe STI AG und die Autoverkehr Grindelwald AG schliessen sich bei Carreisen zusammen.

tag
Thuner Verkehrsbetriebe STI betreiben das Geschäft der Carreisen künftig zusammen mit der Autoverkehr Grindelwald AG.
Thuner Verkehrsbetriebe STI betreiben das Geschäft der Carreisen künftig zusammen mit der Autoverkehr Grindelwald AG.
Patric Spahni

Die Thuner Verkehrsbetriebe STI AG und die Autoverkehr Grindelwald AG betreiben das Geschäft mit Carreisen ab Januar 2019 gemeinsam. Unter der neuen Marke «Oberland Reisen» vereinen sie die bisherigen Marken STI Reisen, Oberland Tours und Grindelwald Bus.

Wie die beiden Unternehmen am Mittwoch gemeinsam mitteilten, wollen sie bei Reisen, Gruppenfahrten und dem Incoming das führende Car-Unternehmen im Berner Oberland werden. Organisatorisch wird «Oberland Reisen» der Autoverkehr Grindelwald AG angegliedert und von Sophie Fenner geleitet. Die Standorte Grindelwald, Interlaken und Thun werden weiterbetrieben.

(SDA)

Dieser Artikel wurde automatisch auf unsere Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch