Zum Hauptinhalt springen

Wo Landwirtschaft auf das Militär trifft

Urs Jordi aus Thierachern bewirtschaftet einen Landwirtschaftsbetrieb, der grösstenteils an oder in der Manövrierzone des Waffenplatzes liegt. So wird der Hof-Alltag oft vom Militärbetrieb bestimmt.

Therese Krähenbühl
Manchmal heisst es sogar für Waffenplatz-Landwirt Urs Jordi «Halt!».
Manchmal heisst es sogar für Waffenplatz-Landwirt Urs Jordi «Halt!».
Therese Krähenbühl

Auf den ersten Blick wirkt der Betrieb von Urs Jordi und seiner Familie in Thierachern völlig normal. Wäre da nicht die weite Ebene hinter dem Hof, auf der immer wieder Panzer in hohem Tempo vorbeibrettern. Jordis haben ihren Hof, der nicht nur an den Thuner Waffenplatz grenzt, sondern teilweise direkt in ihn übergeht, vom VBS beziehungsweise von der Armasuisse gepachtet. Urs Jordi trifft man beim Wischen im grossen Freilaufstall an. Hie und da ist ein lautes Krachen zu hören, weil in der Nähe Blindgänger entschärft werden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen