Zum Hauptinhalt springen

«Wir sind ein Erlebnismuseum»

Im Museum für Uhren und mechanische Musikinstrumente (Mumm) in Oberhofen stehe das Anfassen und Erleben im Vordergrund, sagt dessen Leiter Martin Tschabold.

Martin Tschabold bedient im Museum eine Drehorgel, der ein Miniaturkarussell angeschlossen ist.
Martin Tschabold bedient im Museum eine Drehorgel, der ein Miniaturkarussell angeschlossen ist.
Nik Sarbach

Wie passen Uhren und mecha­nischen Musikinstrumente eigentlich zusammen?Martin Tschabold: Um es ganz einfach zu sagen: Es hat an beiden Orten Zahnrädchen. Also die Feinmechanik ist ähnlich. Aus­serdem wurden die ersten Musikdosen von Uhrmachern gebaut.

Was fasziniert Sie persönlich an den Geräten?Die ganze Intelligenz, die man heute im Elektronikbereich einsetzt, wendete man früher auf, um irgendwelche mechanischen Sachen zu betreiben. Man wollte genau gleich etwas verbessern und geschickter machen. Ausserdem muss man sich vorstellen, dass die Geräte, die wir zeigen, zu Zeiten erfunden wurden, als es noch keinen elektrischen Strom gab, keinen Radio. Da war schon nur ein Glockenspiel sehr viel.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.