Zum Hauptinhalt springen

Wie ein Bauer dem olympischen Verband auf der Nase herumtanzt

Statt «Olympiade auf dem Bauernhof» heisst der Plauschwettkampf in Reichenbach neu «Spiele auf dem Bauernhof». Veranstalter Niklaus Hari änderte den Namen jedoch nicht freiwillig: Swiss Olympic machte Druck.

Olympiade auf dem Bauernhof in Reichenbach: Verschiedene Disziplinen stehen auf dem Programm. So zum Beispiel Strohballenstossen.
Olympiade auf dem Bauernhof in Reichenbach: Verschiedene Disziplinen stehen auf dem Programm. So zum Beispiel Strohballenstossen.
zvg
Es gibt auch die Cheesräfmeisterschaft.
Es gibt auch die Cheesräfmeisterschaft.
zvg
Auch das Traktorgeschicklichkeitsfahren wird als Disziplin auf dem Bauernhof ausgetragen.
Auch das Traktorgeschicklichkeitsfahren wird als Disziplin auf dem Bauernhof ausgetragen.
zvg
1 / 5

Niklaus Hari ist einer, der nicht gerne klein beigibt. Ganz besonders nicht in dieser Sache. Trotzdem blieb ihm aus seiner Sicht vorerst kein anderer Ausweg. Weil sich der Reichenbacher Landwirt aber auch heute, ein Jahr nach Beginn der Geschichte, noch immer «tierisch darüber ärgert», entschloss er sich nun zu einem kleinen, gut platzierten Seitenhieb gegen seine Gegner. Und die sind niemand Geringeres als das Internationale Olympische Komitee und dessen nationale Vertretung hierzulande, Swiss Olympic.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.