Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Wenn Sonne und Licht Regie führen

Maria Tackmann aus Wattenwil, die derzeit in Karlsruhe lebt und arbeitet, will zu einer Entdeckungsreise durch bunte Lichtquellen mit spielerisch- ­poetischer Sogwirkung verlocken.
Im Dunkeln gelassen: Andrea ­Eberhard aus Thun verdeckt ihrer Skulptur aus Lindenholz die Augen.
Plexiglasrhomben im Gegenlicht: Der in Bern wohnhafte portugiesische Künstler Fernando Fonseca lässt die Sonne Regie führen und sein Werk Crystal 1–3 in ein buntes Spiel mit Farbkompositionen verwandeln.
1 / 4

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessenLogin