Wanderweg wird neu zu Fussweg

Saanen

Die Berner Wanderwege erkannten eine Streckenumlegung nicht als vollwertig an.

Ein Teil des Weges Schlittmoos soll saniert werden.

Ein Teil des Weges Schlittmoos soll saniert werden.

(Bild: Urs Baumann (Symbolbild))

«Die Weggenossenschaft Schlittmoos-Berschel-Gfell beabsichtigt, ein Teilstück des Weges Schlittmoos mit Belag (190 m) und Betonspurelementen (780 m) zu sanieren.» Das schreibt der Gemeinderat Saanen. Auf dem Abschnitt verlaufen die beiden Wanderhauptrouten Schönried–Hornberg und Saanenmöser–Gstaad.

Gemäss dem Bundesgesetz über Fuss- und Wanderwege müssen solche ersetzt werden, wenn sie auf grösseren Strecken mit Belägen (Asphalt und/oder Betonspuren) versehen werden. An einer gemeinsamen Begehung mit Ämtern, Fachstellen und Grundeigentümern fand man eine alternative Linienführung in der Variante Abschnitt Chübeli–Wittere, wie der Gemeinderat weiter mitteilt.

Fussgänger können Strecke unverändert nutzen

Die Berner Wanderwege erachteten die geplante Umlegung als zu gering, um als vollwertige Ersatzmassnahme anerkannt zu werden. Sie schlugen vor, den bestehenden Wanderweg Schlittmoos (Holzbau Frautschi bis Kurve Schlittmoos beim Fonduecaquelon, circa 900 m) aus dem Wanderwegnetz zu streichen und als Fussweg (weiss) zu kennzeichnen. Der Gemeinderat bedauert den Verlust als gekennzeichneten Wanderweg, stimmte der Änderung zu, kann doch die Benützung der Strecke durch Fussgänger weiterhin unverändert erfolgen. (pd/sp)

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt

Loading Form...