Zum Hauptinhalt springen

«Unsere Kulturausgaben sind moderat»

«Ich will sehen, was wir unterstützen, und nicht nur am Schreibtisch entscheiden»: Die Leiterin der städtischen Kulturabteilung,Marianne Flubacher, erklärt im Gespräch mit dieser Zeitung, wie sie ihre Aufgabe versteht. Foto: Patric Spahni

Marianne Flubacher, welches ist die letzte kulturelle Veranstaltung, die Sie besucht haben?

Und wann haben Sie sich für den Besuch entschieden?

Dann planen Sie solche ­Besuche langfristig?

Dann sind Sie keine durchschnittliche Kulturnutzerin. Immer mehr Menschen entscheiden sich kurzfristig und spontan für einen Konzert- oder einen Theaterbesuch…

Sie haben diesem Umstand deshalb auch einen Abschnitt im neu überarbeiteten Kulturleitbild gewidmet…

Inwiefern können Sie denn als Stadt Hilfestellung geben?

Es gibt aber auch andereneue Trends, die Sie im Leitbild aufnehmen.

Inwiefern?

Kommen wir nochmals auf die Finanzen zurück. Sie schreiben im Leitbild, dass die Kultur­ausgaben der Stadt im gesamtschweizerischen Vergleich moderat seien. Was genau heisst das?

Weshalb ist das so?

Das macht Ihre Arbeit nicht einfach…

Dann sind Sie in einer Sandwichposition?

Und das klappt?

Und was zeichnet die Thuner Kultur sonst noch aus?

Und inwiefern hilft das Kulturleitbild dabei?