Turnverein startet neues Angebot für Schüler

Thun

Am Donnerstag traf sich der Vorstand des Turnvereins Thun zur HV. Dabei wurde unter anderem das Jugi-Angebot besprochen.

«Warum machen wir eigentlich Sport?», fragte Präsident Lorenz Zellweger die Anwesenden.

«Warum machen wir eigentlich Sport?», fragte Präsident Lorenz Zellweger die Anwesenden.

Als sich die Vorstandsmitglieder des Turnvereins (TV) Thun am Donnerstagabend im Restaurant Kreuz in Allmendingen zur Hauptversammlung trafen, wurden sie von ihrem Präsidenten Lorenz Zellweger vor eine schwierige Frage gestellt: «Warum machen wir eigentlich Sport?», fragte er die Anwesenden.

Beim Turnverein Thun gehe es nämlich nicht nur darum, sich selbst etwas Gutes zu tun, sondern auch um Werte, die im Verein gelehrt und gelebt werden. «Wir sind für fast alles, was wir machen, auf viel Goodwill angewiesen», sagt Zellweger. «Obwohl der Sport an sich nicht besonders viel Sinn ergibt, ist er trotzdem extrem wertvoll und tut einfach gut. Aus diesem Grund wollen wir etwas Gutes tun und mit einem wichtigen neuen Projekt starten.» Dieses wichtige neue Projekt ist die Jugendriege, die als neues Angebot für Schüler von der 1. bis zur 5. Klasse ins Leben gerufen wird.

«Wir brauchen Leiter»

«Die Jugi-Aktivität ist ausdrücklich nicht sportartenspezifisch vorgesehen. Für die Gestaltung des Programmes bleibt damit ein breiter Gestaltungsraum offen», sagte Zellweger. Ausserdem sollen zwischendurch auch Trainer aus verschiedenen Abteilungen das Jugi-Training begleiten, sodass beispielsweise Baseball oder Rugby ebenfalls eine Rolle spielen.

«In dem Konzept ist auch die Zusammenarbeit mit befreundeten Vereinen vorgesehen (OLG, NSK, Skiclub, LVT). So wird das Programm bestimmt farbig, und dem Nachwuchs werden alle Möglichkeiten offenstehen», ergänzte Zellweger. Momentan befindet sich das Jugi-Angebot noch im Aufbau, offiziell starten wird es am 23. April. «Mit dem Baseballtrainer Daniel Reinhard haben wir bereits einen Koordinator, jetzt brauchen wir nur noch Leiter», sagte der Vereinspräsident.

Mehr Geld für Werbung

Auch im Budget, das von den Anwesenden einstimmig angenommen wurde, befindet sich eine Neuerung, die dem Turnverein weiterhelfen soll: Im Budget 2019 sieht der Vorstand neu 3000 Franken für Werbung vor. «Dieses Geld werden wir nur benutzen, wenn wir auch eine gute Lösung gefunden haben», erklärte Lorenz Zellweger.

«Das Geld muss Ende Jahr nicht verbrannt sein, wir wollen es aber im Rahmen des Budgets machen.» Neben den finanziellen Aspekten schauten die Vorstandsmitglieder auch auf ein sehr erfolgreiches Jahr in den verschiedenen Abteilungen zurück, die sich über Medaillen und andere gute Resultate freuen durften.

www.tvthun.ch/class/jugi

iek

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt