ABO+

Transport zu Land und zu Wasser

Merligen

Vor 100 Jahren gründete Rudolf Sorgen eine kleine Firma. Mit seinen Lastschiffen beförderte er Kieselkalk vom Steinbruch Balmholz nach Thun. Heute ist die Sorgen AG eine erfolgreiche Transportfirma.

  • loading indicator

Um 1880 lebten in Merligen rund 600 Menschen. Sie arbeiteten vor allem in der Land- und Alpwirtschaft, in Mühlen, Sägereien, als Fischer oder aber in Steinbrüchen. Dort bauten sie Alpenkalk und den Merliger Marmor ab, der seine bedeutendste Verwendung im Parlamentsgebäude in Bern fand. Die Merliger nutzen den See als Transportweg. Sie beförderten ihre Produkte in Weidlingen nach Unterseen oder Thun, wo sie sie feilboten.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt