Zum Hauptinhalt springen

Strähl holt Rekord, Mathys das Triple

Die Langdistanzberglauf-Weltmeisterin Martina Strähl unterbot die Halbmarathon-Rekordmarke um fast 10 Minuten. Christian Mathys vermochte den Rekord bei den Herren nicht zu knacken, siegte aber zum dritten Mal in Folge. Die Oberländer hielten sich ansprechend.

Strahlende Gewinner am Stockhorn-Halbmarathon: Martina Strähl siegte mit neuem Rekord, Christian Mathys zum dritten Mal in Folge. Peter Rothacher
Strahlende Gewinner am Stockhorn-Halbmarathon: Martina Strähl siegte mit neuem Rekord, Christian Mathys zum dritten Mal in Folge. Peter Rothacher
Peter Rothacher
Daniela Gassmann läuft als Zweitschnellste  ins Ziel.
Daniela Gassmann läuft als Zweitschnellste ins Ziel.
Peter Rothacher
Martina Strähl (links) siegte mit neuem Rekord, Daniela Gassmann lief mit 12 Minuten Rückstand auf Rang 2.
Martina Strähl (links) siegte mit neuem Rekord, Daniela Gassmann lief mit 12 Minuten Rückstand auf Rang 2.
Peter Rothacher
1 / 5

Martina Strähl eilt von Sieg zu Sieg. Und wie: Beim Stockhorn-Halbmarathon senkte sie den aus dem Jahr 2006 stammenden Rekord von 2:02:39,2 gleich auf 1:52:45.1. Sie habe den Rekord angestrebt, dafür aber leiden müssen, erklärte die Langdistanzberglauf Weltmeisterin aus Oekingen (SO). «Die Stecke hinunter zum Oberstockensee war auch für mich hart – ich musste zeitweise gehen. Und kurz unterhalb des Ziels auf dem Gipfel bin ich dann noch gestürzt.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.