Zum Hauptinhalt springen

Sie vermitteln Wissen rund um die Erste Hilfe

Die Prominis GmbH führt Erste-Hilfe-Trainings durch – in Firmen, Arztpraxen oder für Eltern von kleinen Kindern.

Gerhard Moser (l.) und Lukas Bürki von der Prominis GmbH in Heimberg wollen Erste Hilfe salonfähig machen.
Gerhard Moser (l.) und Lukas Bürki von der Prominis GmbH in Heimberg wollen Erste Hilfe salonfähig machen.
PD

«Auf vielen Einsätzen im Rettungsdienst habe ich immer wieder tragische Situationen erlebt. Als Rettungssanitäter kamen wir zu spät. Oft hätten Leben gerettet werden können, wenn Arbeitskollegen oder Angehörige von Patienten Basismassnahmen durchgeführt hätten», sagt Gerhard Moser.

Das habe ihm zu schaffen gemacht, denn eigentlich sei Erste Hilfe einfach. Um diese Botschaft hinauszutragen, gründeten Arbeitskollege Lukas Bürki und er vor drei Jahren die Prominis GmbH. «Das ist ein Wortspiel aus Pro und Hominis, also ‹für den Menschen›», erklärt Moser.

Schon über 1000 Trainings

Mittlerweile besteht Prominis aus rund 60 Rettungssanitätern, die alle aktiv in einem Rettungsdienst arbeiten. So ist eine maximale Praxisnähe garantiert. Angeboten werden Kurse, Dienstleistungen und Produkte rund um Erste Hilfe, insbesondere für Arbeitgeber. Seit der Gründung hat die Firma schon mehr als 1000 Notfalltrainings im ganzen Land durchgeführt. Die Trainings finden meist beim Kunden vor Ort statt, so etwa kürzlich bei der Spitex in Uetendorf.

Das Arbeitsgesetz fordert, dass alle Arbeitgeber über ein Notfallkonzept sowie geeignetes Notfallmaterial verfügen und ihre Mitarbeitenden regelmässig in Erster Hilfe ausbilden. «Wir sind stolz, ein einzigartiges Kurskonzept entwickelt zu haben, das Erste Hilfe massiv vereinfacht. Wir bieten das kürzeste Kursformat, das sowohl die Forderungen des Arbeitsgesetzes als auch der Suva erfüllt», sagt Bürki.

Eine weitere Spezialität von Prominis sind die beliebten Kindernotfallkurse. In den letzten drei Jahren haben Hunderte junge Eltern und andere Betreuungspersonen von Kindern dank den Kursen Sicherheit rund um Kindernotfälle erlangt. Der nächste solche Kurs in der Region findet am Samstag, 25. Mai, in Heimberg statt.

www.prominis.ch/kurse

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch