Zum Hauptinhalt springen

Schallgeschwindigkeit, Fallrückzieher und goldener Regen am Seenachtsfest

11000 Tickets setzten die Verantwortlichen des Seenachtsfestes in Spiez ab: ein neuer Rekord. Dies dürfte auch am bunten Programm liegen. Da es auf dem See gezündet wurde, musste auch nicht auf das Feuerwerk verzichtet werden.

Das Schloss Spiez wird vom Feuerwerk mitbeleuchtet. Da die Raketen vom See aus gezündet wurden, gab es für das Feuerwerk des Spiezer Seenachtsfestes eine Spezialbewilligung.
Das Schloss Spiez wird vom Feuerwerk mitbeleuchtet. Da die Raketen vom See aus gezündet wurden, gab es für das Feuerwerk des Spiezer Seenachtsfestes eine Spezialbewilligung.
Markus Hubacher
Die Flieger der  Patrouille Suisse kamen sich bei ihrer Flugschau sehr nahe.
Die Flieger der Patrouille Suisse kamen sich bei ihrer Flugschau sehr nahe.
Markus Hubacher
Phillipp Fankhauser in Concert
Phillipp Fankhauser in Concert
Markus Hubacher
1 / 5

Am Seenachtsfest Spiez ist es am Wochenende wortwörtlich bunt zu und her gegangen. Um 18.30 Uhr liessen die Farben Rot und Weiss den Himmel über der Spiezer Bucht ein erstes Mal zur Tanzbühne werden: Akrobatisch steuerten sechs Piloten der Patrouille Suisse ihre Kampfjets durch die Lüfte.

Sie flogen kopfüber, zeigten Loopings oder drehten sich einmal um die eigene Achse. Zudem bewiesen sie in synchronen Formationen mit Namen wie «Roll Split», «Eiger» oder «Hoselupf» Präzision auf höchstem Niveau. Der Abstand zwischen den Fliegern betrüge nur drei bis fünf Meter, erklärte Mario Winiger, der die Show live kommentierte.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.