ABO+

Schadaugärtnerei soll mit Bedacht entwickelt werden

Thun

Das Vorgehen des Gemeinderats bei der Schadaugärtnerei wird begrüsst. Bei den Details gehen die Wünsche des Parlaments aber auseinander.

Für die Zwischennutzung sind fünf Ideen für mittelfristige und vier Ideen für kurzfristige Projekte aus den Bereichen Garten, Kultur, soziales Miteinander, Gastronomie und Sport eingereicht worden.

Für die Zwischennutzung sind fünf Ideen für mittelfristige und vier Ideen für kurzfristige Projekte aus den Bereichen Garten, Kultur, soziales Miteinander, Gastronomie und Sport eingereicht worden.

(Bild: Bildarchiv BZ)

Das Areal der Schadaugärtnerei soll der breiten Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt, die Zwischen­nutzungen noch dieses Jahr lanciert werden – so die Anregung eines Postulats der Fraktionen Grüne/Junge Grüne und SP, so auch die grundsätzliche Haltung der Regierung (vgl. gestrige Ausgabe).

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt