Zum Hauptinhalt springen

«Niemand ist näher am Volk»

Im Wahlkampf war der Steffisburger Gemeindepräsident Jürg Marti unumstritten. Im Interview erklärt er, woher ihm trotzdem bisweilen Gegenwind ins Gesicht bläst – und wohin er gerne fliehen möchte.

Steffisburgs Gemeindepräsident Jürg Marti im Interview.
Steffisburgs Gemeindepräsident Jürg Marti im Interview.
Patric Spahni

Der Kanton möchte, dass Steffisburg wächst. Die Bevölkerung hat im Rahmen der Ortsplanrevision signalisiert, dass sie kaum Wachstum wünscht. Wo stehen Sie als Gemeinde­präsident?

Es ist Aufgabe des Kantons, die Gesamtschau zu machen und zu bestimmen, wo er Potenzial sieht. Die Herausforderung ist, die Vorzüge einer möglichen Entwicklung mit einem vernünftigen Wachstum aufzuzeigen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.