Nez Rouge: Zahl der Fahrten ging zurück

Schweizweit verzeichnete Nez Rouge einen neuen Fahrtenrekord. Im Oberland ging dieser Wert indes leicht zurück.

Nez Rouge verzeichnete im Oberland einen Rückgang.

Nez Rouge verzeichnete im Oberland einen Rückgang.

(Bild: Keystone)

Seit dem 1. Dezember bis und mit der Nacht von Silvester auf Neujahr hat Nez Rouge Suisse total 35'000 fahruntüchtige Personen in 16'900 Fahrten sicher nach Hause begleitet. Beide Zahlen entsprechen neuen Rekordwerten. Entsprechend schreibt die nationale Organisation in ihrer vorgestrigen Medienmitteilung von einer «hervorragenden Bilanz». Auch bei den beteiligten Freiwilligen erzielte die 1990 gegründete Aktion mit 10455 Personen im Jahr 2018 einen neuen Spitzenwert.

Minus 10 Prozent

Die Sektion Berner Oberland von Nez Rouge führte die Transporte im zu Ende gegangenen Jahr zum 16. Mal durch. Gegenüber dem Vorjahr ging die Zahl der Fahrten im Dezember 2018 von 590 auf 519 zurück, wie in der Detailstatistik nachzulesen ist. 300 Freiwillige (2017: 315) brachten 1'098 Personen (2017: 1'163) sicher nach Hause.

Der Rückgang machte sich auch bei den zurückgelegten Kilometern bemerkbar: Waren es im Vorjahr noch 23'048 km, so wurden nun 20'915 km notiert, was einem Minus von rund 10 Prozent entspricht. Wenig erstaunlich ist, dass die meisten Transporte in der Silvesternacht stattfanden – im Raum Thun/Oberland waren es insgesamt 101 Fahrten mit 273 begleiteten Personen.

pd/gbs

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt