Zum Hauptinhalt springen

Mit den Söiblaatere für den Ausschiesset gerüstet

Wenn der Fulehung im Schlachthof Lerchenfeld die Söiblaatere abholt, steht der Ausschiesset unmittelbar ­bevor. Vorbereitungen gibt es für ihn aber das ganze Jahr über zu treffen.

Der Fulehung mit seiner Ausbeute: Rund 170 der mit Luft gefüllten Schweineblasen holt er jeweils im Schlachthof im Lerchenfeld ab.
Der Fulehung mit seiner Ausbeute: Rund 170 der mit Luft gefüllten Schweineblasen holt er jeweils im Schlachthof im Lerchenfeld ab.
Fritz Lehmann

Zum dritten Mal kommt der Metzger mit einem grossen Bund Söiblaatere aus dem Lagerraum und übergibt sie dem Fulehung. Christian Mani lädt sie in sein Auto – insgesamt sind es rund 170 der luft­gefüllten Schweineblasen – und verabschiedet sich: «Bis nächstes Jahr.»

Sein Besuch jeweils im Schlachthof im Lerchenfeld am Donnerstag­morgen vor seinem ersten Auftritt am Ausschiesset ist kurz. Es ist der Startschuss für die letzten Vorbereitungen: Bis er als Fulehung am Montagmorgen ab 5 Uhr zum Lauf durch die Menge startet, gibt es für Christian Mani noch einiges zu erledigen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.