Zum Hauptinhalt springen

Mit dem Boot zu den Thuner Pärken?

Mit einem Boot vom Aarebecken zu den Parkanlagen Schadau und Bonstetten fahren? Diese Idee lancieren mehrere Thuner Stadträte in einem Vorstoss. Der Gemeinderat muss nun die Realisierbarkeit prüfen.

Das Solarschiff Cassiopeia unterwegs im unteren Thunerseebecken: Das Boot verkehrt heute nur auf vorgängige Reservation für geschlossene Gruppen.
Das Solarschiff Cassiopeia unterwegs im unteren Thunerseebecken: Das Boot verkehrt heute nur auf vorgängige Reservation für geschlossene Gruppen.
zvg
Die Schifffahrtsrouten im unteren Thunersee.
Die Schifffahrtsrouten im unteren Thunersee.
1 / 2

Thun ist eine Stadt am Wasser. Dieses Potenzial wird heute noch zu wenig ausgenutzt. Deshalb hat auch der Thuner Gemeinderat in seinen Legislaturzielen diverse Massnahmen aufgeführt, um dies zu ändern.

Nun bringen mehrere Stadträte in einem Vorstoss einen weiteren Vorschlag ein, um diesem Ziel näher zu kommen. Mit einer Bootsverbindung soll das Aarebecken mit den Parkanlagen Schadau und Bonstetten verbunden werden. «Damit könnte die Attraktivität dieser Kulturgüter weiter erhöht werden», finden die Postulanten Franz Schori (SP), Andrea de Meuron (Grüne), Alice Kropf (SP) und Mitunterzeichnende.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.