Zum Hauptinhalt springen

«Mich werdet ihr nicht los . . .»

Fünf Alben oder 15 Jahre dauerte es, bis Sängerin Sandee ihre erste Nomination für einen Musikpreis erhielt. Am 9. Februar möchte die Mundartrockerin an den Swiss Music Awards in Zürich als «beste Künstlerin» ausgezeichnet werden.

Interview: Jürg Spielmann
Sängerin mit Oberwasser: Sandee alias Sandra Moser auf der Thuner Mühleschleuse.
Sängerin mit Oberwasser: Sandee alias Sandra Moser auf der Thuner Mühleschleuse.
Jürg Spielmann

Haben Sie Erfahrung auf dem Bau?Sandee:Nein, nicht wirklich. Kürzlich bestellte ich jedoch im Internet eine Form, mit der ich selber Betonplatten für den Garten giessen kann. Dieses Projekt will ich im Sommer in Angriff nehmen. Die alten Platten riss ich weg, weil sie beschädigt und auch schief waren. Da fand ich: Hey, man kann coole Neue selber machen – das probiere ich. Ich habe allerdings noch keine Ahnung, wie Beton angerührt wird (lacht).

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen