ABO+

Licht und Schatten

Herbligen

Martin Mägli gehört zu den erfolgreichsten Naturfotografen der Schweiz. Seine Bilder sind eine Hommage an ein Paradies, das in Gefahr ist.

Im Hohgantgebiet machte Martin Mägli diese Aufnahme von einem Steinbock bei Sonnenaufgang.

Im Hohgantgebiet machte Martin Mägli diese Aufnahme von einem Steinbock bei Sonnenaufgang.

(Bild: Martin Mägli)

Wenn Martin Mägli aufsteht und zur Arbeit geht, ist es meistens noch dunkel. Er packt seinen Rucksack, der 20 Kilo oder mehr wiegt, ins Auto und fährt los. Wenn er wieder aussteigt, ist er aber noch nicht am Ziel. Dieses erreicht er erst nach einem Fussmarsch, der ihn meistens steil bergauf führt zum Ort, wo er fotografieren will. «In diesem Jahr war ich bereits mehrere Male im Gurnigel, um eine Nebelwelle zu fotografieren, die sich über die Krete der Berge schiebt», sagt der 42-Jährige, der in Heimberg aufgewachsen ist und heute mit seiner Familie in Herbligen lebt.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt

Loading Form...