Zum Hauptinhalt springen

Kunsteisbahn soll unters Dach

Die Kunsteisbahn Oberlangenegg soll erneuert werden und ein Dach erhalten. Der Eishockeyclub Oberlangenegg will dazu eine Aktiengesellschaft gründen, um das Projekt breit abzustützen.

Die Eisbahn Oberlangenegg ist in die Jahre gekommen und muss saniert werden. Im gleichen Zug soll nun ein Dach gebaut werden.
Die Eisbahn Oberlangenegg ist in die Jahre gekommen und muss saniert werden. Im gleichen Zug soll nun ein Dach gebaut werden.
Patric Spahni

Die Kunsteisbahn Oberlangenegg (Kebo) im inneren Kreuzweg in Oberlangenegg ist vielen Eishockeyspielern weitherum ein Begriff. Rund 500 Spieler aller Altersklassen nutzen die Anlage für Training und Spiele.

«Neben dem heimischen EHC Oberlangenegg (EHCO) sind das Klubs aus den Regionen Thun, Emmental und Mittelland, wobei vor allem auch viel Nachwuchsspieler dabei sind», sagt Vereinspräsident Peter Oesch, «allen voran die über 100 Spieler des Nachwuchsklubs HC Huskys.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.