Zum Hauptinhalt springen

Konzert mitbeachtlichem Nachwuchs

Die Thuner Verbandsjodlerklubs treten am Samstagabend zum grossen Frühlingskonzert in der Expo-Halle auf – mit einer neuen Gruppe und mehreren Neumitgliedern.

Mit viel Engagement probten Dirigent Matthias Christener (r.) und der Gesamtchor in der Expo-Halle 0 in Thun für das Konzert der Thuner Verbandsjodlerklubs.
Mit viel Engagement probten Dirigent Matthias Christener (r.) und der Gesamtchor in der Expo-Halle 0 in Thun für das Konzert der Thuner Verbandsjodlerklubs.
Verena Holzer

In diesem Jahr organisiert das Jodlerdoppelquartett Bärgfründe Thun das grosse Frühlingskonzert der Thuner Verbandsjodlerklubs (TVJK) in der Expo-Halle 0. Präsident Hans Peter ­Lüthi zeigte sich erfreut, dass die Formation mit vier Neumitgliedern auftreten kann: «Der erste Schnupperjodeltag im November 2016 beim Gotthelf-Schulhaus war ein grosser Erfolg. Vier junge Jodlerinnen fühlten sich angesprochen und singen seither bei uns mit. Auch andere Klubs konnten an dem Anlass Neumitglieder gewinnen», erklärte er anlässlich der Hauptprobe des Gesamtchores am Donnerstag.

Alsbald hatte Dirigent Mat­thias Christener die rund 75 Jodlerinnen und Jodler ein paar ­Lockerungsübungen und ein bisschen Stimmbandtraining machen lassen, bevor sie in den gemeinsamen Gesang einstimmten. «Diese Strophe singen wir etwas weicher. Bei so vielen Stimmen müsst ihr der Aussprache besondere Beachtung schenken», forderte der Dirigent. Dann lobte er: «Wenn ihr das am Samstag so singt, ist das sehr gut.»

Neuling beimFrühlingskonzert

Zum ersten Mal nehmen die drei Jodlerinnen und sechzehn Jodler des Allmendinger Chörli unter der Leitung von Martina Moor teil. Vor rund neunzig Jahren als Männerchor gegründet, haben die Jodlerinnen und Jodler vor zwei Jahren beschlossen, dem Jodlerverband beizutreten. Im letzten Jahr haben sie in Steffisburg erstmals an einem kanto­nalen Jodlerfest teilgenommen. «Wir freuen uns, am Samstag hier aufzutreten, aber noch mehr, dass wir die Qualifikation zum Eidgenössischen Jodlerfest im Juni in Brig-Glis geschafft haben», sagte Präsident Walter Wenger.

Als Gastformation treten die Horejodler Diemtigtal unter der Leitung von Paul Neukomm auf. Daneben sorgen die Alphorngruppe Echo vom Stockhorn, die Jodlerklubs Edelweiss, Stockhorn und Thun-Heimelig, der organisierende Klub und verschiedene Kleinformationen für harmonische Melodien und gemütliche Stimmung.

In der Pause stellte Peter Anken, Kassier der TVJK, die vor­gesehenen Aktivitäten wie etwa die Teilnahme am Jubiläum «25 Jahre Wiedereinwässerung der ‹Blüemlere›» oder an der Thuner Kulturnacht vor. In einer Konsultativabstimmung wollte er «erfühlen», ob die TVJK mithelfen würden, das Eidgenössische Jodlerfest 2026 in Thun zu organisieren. Die Abstimmung fiel positiv aus. Definitiver war die Wahl von Judith Siegenthaler: Als Obfrau der TVJK übernimmt sie die Nachfolge von Obmann Hanspeter Luginbühl.

Das Frühlingskonzert der Thuner Verbandsjodlerklubs von heute Samstag beginnt um 20 Uhr.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch