ABO+

«Jetzt ist Zeit gekommen, aufzuhören»

Nach 46 Jahren als Leiter im Kadetten- und Armbrustschützenkorps beendet Walter Furrer seine Zeit in der Thuner Traditionsorganisation.

Walter Furrer am Drücker: Die letzten Jahre war er einer der Leiter im Armbrustschützenkorps.

Walter Furrer am Drücker: Die letzten Jahre war er einer der Leiter im Armbrustschützenkorps.

(Bild: Irina Eftimie)

«Ich wollte nicht einen Rekord aufstellen, sondern einfach Spass haben», sagt Walter Furrer. Seit rekordverdächtigen 46 Jahren fungiert der ehemalige Primarlehrer schon als Kadetten- und Armbrustschützenkorpsleiter, muss aber seine Position als Armbrustschützenleiter aufgrund seines Alters und der zunehmenden gesundheitlichen Probleme nach diesem Ausschiesset aufgeben. Seine Aufgabe übernimmt ­Michael Schluchter, bisheriger Leiter Kleinkaliberschiessen.

Berner Zeitung

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt