Zum Hauptinhalt springen

In den Neubau ziehen einheimische Firmen ein

Das gemeindeeigene Wohn- und Geschäftshaus an der Dorfstrasse in Adelboden soll im Frühjahr bezugsbereit sein. Einziehen werden einheimische Geschäfte.

Baustelle für das neue Wohn- und Geschäftshaus in Adelboden.
Baustelle für das neue Wohn- und Geschäftshaus in Adelboden.
Corina Kobi

Das alte Gemeindehaus Adelboden ist Geschichte: Der Abriss sorgte für einigen Baulärm und Umleitungen in der Dorfstrasse. Nachdem es beim Baustart für das dort entstehende Wohn- und Geschäftshaus einige Verzögerungen gegeben hat, sind jetzt die Aushubarbeiten und die Baugrubensicherung mittels Rühlwand abgeschlossen worden.

Die Verzögerungen erklärt Vizegemeinderatspräsident René Müller auf Anfrage wie folgt: «Bei der Baugrubensicherung wurden vom Unternehmer Optimierungen vorgeschlagen, welche zuerst von den Ingenieuren überprüft werden mussten. Dabei sind diverse Schwierigkeiten mit den vielen Werkleitungen im Schulgässli und in der Dorfstrasse aufgetaucht, und die Baugrubensicherung musste nochmals überarbeitet werden.»

Schliesslich sei eine sehr gute Lösung «mit Rühlwand, einhäuptiger Schalung und Spriessung ohne Durchdringungen der Bodenplatte und Seitenwänden» gefunden worden. Diese wurde nun ausgeführt und hat auch sehr gut funktioniert. Leider hätten die vielen Abklärungen und die Verfügbarkeit des benötigten Bohrgerätes zu den erwähnten Verzögerungen beim Baustart geführt.

Im Frühjahr bezugsbereit

Mit dem Betonieren der Bodenplatte wird in diesen Tagen der Grundstein für das neue Gebäude gelegt, wie die Gemeinde weiter mitteilt. Trotz den Verzögerungen sei die Bauherrschaft zuversichtlich, dass im Frühling 2016 die ersten Mieter im neuen Gebäude an der Dorfstrasse einziehen könnten.

Die Ladenflächen seien bereits an einheimische Geschäfte vermietet. René Müller: «Für die Ladenlokale konnte mit den ehemaligen Mietern des abgerissenen Gebäudes – Barbara und Beat Wilhelm von Blumen Wilhelm – und dem langjährigen Nachbarn Röbi Hari von Hari Sport ein Vorvertrag abgeschlossen werden.» Für die fünf Wohnungen wird die Einwohnergemeinde gegen Ende des Jahres mit der Mietersuche beginnen. Die Stimmberechtigten haben im letzten Jahr einen Kredit von 2,55 Millionen Franken für den Neubau bewilligt.

BO/hsf

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch