Im Schoren muss dichter gebaut werden

Thun

Die Stadt Thun nimmt die Planung der «ZPP T Gwatt Schoren» wieder auf. Neu sind konkrete Vorgaben zur Nutzungsdichte festgeschrieben.

Die Überbauungsordnung liegt bis am 8. Juli öffentlich auf (Archivbild).

Die Überbauungsordnung liegt bis am 8. Juli öffentlich auf (Archivbild).

(Bild: Jürg Spielmann)

Marco Zysset@zyssetli

Schon 2017 hatte die Stadt Thun den ersten Anlauf genommen, um für die Zone mit Planungspflicht «ZPP T Gwatt Schoren» eine Überbauungsordnung zu erlassen. Diese soll die planerischen Leitplanken für die noch nicht bebaute Fläche im Gewerbegebiet festlegen. Nach der öffentlichen Mitwirkung reichte die Stadt die Pläne beim Kanton zur Vorprüfung ein – im Wissen darum, dass die Überbauungsordnung für die Erschliessung der betroffenen Parzellen noch ausstehend war. Dies aufgrund von Beschwerden. Deshalb sistierte die Stadt das Verfahren.

Mittlerweile ist die Überbauungsordnung Schorenstrasse zwar genehmigt, wie die Stadt am Mittwoch mitgeteilt hat. Gleichzeitig haben sich aber in der Zwischenzeit die gesetzlichen Bestimmungen geändert. Deshalb muss die Teil-Überbauungsordnung zur Zone mit Planungspflicht «ZPP T Gwatt Schoren» geringfügig angepasst werden.

Kulturland haushälterisch nutzen

Die Anpassungen betreffen jene Flächen, die heute als Kulturland genutzt werden. Gemäss der kantonalen Bauverordnung, die 2017 revidiert wurde, muss auf solchen Flächen eine besonders hohe Nutzungsdichte erreicht werden. Damit soll sichergestellt werden, dass das beanspruchte Land möglichst haushälterisch genutzt wird. Gemäss Christoph Kupper vom städtischen Planungsamt bedeutet das für die «ZPP T Gwatt Schoren» konkret, dass mindestens 50 Prozent der Fläche bebaut werden müssen beziehungsweise 60 Prozent der bebauten Fläche mehrgeschossig sein müssen.

Ausnahmen sind in bestimmten Fällen möglich

Ausnahmen sind nur möglich, wenn eingeschossige Bauten mindestens 8 Meter hoch sind, «beispielsweise für Hochregallager oder Produktionsanlagen mit speziellen Maschinen», wie Kupper sagt.

Die geringfügigen Änderungen der Überbauungsordnung «ZPP T Gwatt-Schoren» liegen bis am 8. Juli öffentlich auf und können im Auflageraum der Stadtverwaltung an der Industriestrasse 2 während der Bürozeiten oder unter www.thun.ch/auflage eingesehen werden. Nach Ablauf der Auflagefrist befindet der Gemeinderat über die geringfügige Änderung der Überbauungsordnung. Die Genehmigung durch den Kanton ist gemäss der Mitteilung im vierten Quartal 2019 vorgesehen.

Berner Zeitung

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt